Blauer See Elbingerode im grünen Kleid

 

 

   Blauer See Koordinaten

 

 

Der Blaue See, der aus einem Steinbruch entstanden ist, befindet sich in einem Becken aus sehr kalkhaltigem Gestein. Er verfärbt sich einmal im Jahr so, dass seine Farbe zwischen hellblau und türkis schwankt.

Die beste Zeit für einen Besuch ist das Frühjahr. Dann hat das Wasser einen sehr hohen Kalziumkarbonat-Gehalt, denn stark kalziumhaltige Wasser sickert aus dem Gestein in den See. Das Kalziumkarbonat setzt sich an den Algen und Schwebteilen fest, zieht sie zum Boden und setzt sich dort als kalkhaltige Schlammschicht ab. Das nährstoffarme Wasser lässt den See leuchtend blau erscheinen. Nimmt der Zufluss hingegen ab, verfärbt der See sich wieder grün.

Der See wird auch von Gästen genutzt, die nicht angemessen pfleglich mit ihm umgehen, so dass er einen etwa verwahrlosten Eindruck macht. Baden ist nicht erlaubt und auch nicht ratsam, da sich im Wasser als Relikt des Steinbruchs scharfe Gesteinskanten finden.

Zu erreichen ist der Blaue See in etwa 5 Minuten auf einem guten Pfad vom nahen Parkplatz (51.763842, 10.873824) aus.