Siegritzer Brunnen

 

 

  Siegritzer Brunnen Koordinaten

 

 

Der Siegritzer Brunnen ist eine recht große und schöne Tümpelquelle im Werntal. Insbesondere bei hohen Grundwasserständen hält sie die Sedimente am Boden in zahlreichen gut sichtbaren Sandvulkanen unablässig in Bewegung. Das Quellwasser wird unterhalb der Quelle in einem Brunnenhaus gefasst und versorgt den Ort Siegritz direkt oberhalb auf dem Plateau.

Wenn man genügend Zeit und Ruhe mitbringt, hat man vielleicht das Glück, auch einen Bewohner des Tümpels kennenzulernen: In einem Erdloch am Rand der Quelle wohnt nämlich eine Wasserrattenfamilie.

Obwohl der Siegritzer Brunnen für den Quellenfreund eine echte Augenweide ist und Quelltümpel mit so ausgeprägten Sandvulkanen in Deutschland eher selten sind, finden sich keine weiteren Informationen im Netz.

Gleiches gilt für den nur etwa 100 m nördlich gelegenen Tummler, der nach starken Regenfällen den etwas unterhalb fließenden Schulbach mit reichlich Wasser versorgt. Folgt man diesem Bach aufwärts, so findet man im oberen Talkessel seine zwei Quellen: einen kleinen Tümpel direkt am Talschluss, der bei geringen Grundwasserständen weitgehend versiegt und zu dem kein wirklicher Weg führt. Etwa 250 m unterhalb am Bachlauf und nah am Wanderweg tritt die eigentliche Werntalquelle aus.

Die kleine Tour vom Wanderparkplatz aus vorbei an Siegritzbrunnen und Tummler kann man auch mit einem MTB fahren. Den Quelltopf im Talkessen kann man vom Weg aus unten liegen sehen. Der Pfad dorthin ist wenig ausgetreten - allerdings nicht wirklich gefährlich, da man schlimmstenfalls in den Bach rutscht und nass wird.