Aschauer Klamm

 

 

    Aschauer Klamm Koordinaten

 

 

Die Aschauer Klamm bei Schneizlreuth hat einen ganz anderen Charakter als die benachbarten Klammen von Wimbach und die Almbachklamm. Sie ist weniger spektakulär, dafür aber naturbelassen und auch im Hochsommer nicht überlaufen. Am lindgrün schimmernden Wasser der zahlreichen Gumpen im weißen und teilweise rosa gefärbten Kalkstein laden zahlreiche Plätze zum Verweilen ein.

Die zunächst nur leicht ansteigende Wanderung beginnt am Haiderhof, einem 500 Jahre alten Anwesen mit Bio-Gastronomie auf 520 m ü. NHN. Der Haiderhof ist von Schneizlreuth auf einer etwa 3 km langen einspurigen und ungeteerten Straße zu erreichen.

Der Hinweis zu Beginn der Klamm "nur für Geübte" trifft vor allem bei starker Wasserführung des Aschauer Bachs und bei Nässe zu. Bei Trockenheit reichen Trittsicherheit und festes Schuhwerk aus. Teilweise ist der Pfad mit Drahtseil gesichert. Wem die Wanderung im oberen Teil zu ausgesetzt wird, kann jederzeit umkehren. Der gesamte Weg ist etwa 3,3 km lang und steigt 290 m an.

Zurück zum Startpunkt geht es nun entweder über den gleichen Weg oder über den Forstweg, der eine Weile erst noch leicht ansteigt, einen großen Bogen um die von den Wassermassen des von der Reiteralpe fallenden Ellbachs gefressene Schlucht macht, um durch zwei Tunnel und einen recht steilen Abstieg hinab in die Aschauer Klamm und zum Haiderhof zurückführt, wobei diese Variante etwas länger dauert.