Chiemseerundweg mit Quelltöpfen

 

 

 Chiemseequellen Schafwaschen Koordinaten

 

 

Obwohl es sich hier um eine regelrechte kleine "Quellenlandschaft" direkt am Chiemseerundweg handelt, sind die Quellen an der Schafwaschener Bucht selbst Ortsansässigen kaum bekannt. Vielleicht liegt es daran, dass sie anscheinend keinen geographischen Namen haben - jedenfalls keinen, der auf Karten eingetragen wäre. Es handelt sich um feinmaterialgeprägte Tümpelquellen mit ausgeprägten Quelltöpfen und teilweise deutlich türkis-blauer Färbung. Die Wasseraustritte setzen sich auch im direkt angrenzenden Chiemsee noch fort, wie sich an einigen türkis-blauen Flecken im Bereich von ausgetragenen Sedimenten erkennen lässt. Da das Quellwasser eine relativ konstante Temperatur von ungefähr 7 °C hat, bildet der See in diesem Bereich selbst im kältesten Winter keine geschlossene Eisdecke.

Die Schüttung der einzelnen Quellen ist unterschiedlich stark, sie versiegen aber anscheinend auch bei langer Trockenheit nicht.

Die Quellweiher sind über eine Wiese zu erreichen, die nach Niederschlägen vernässt ist. Die schönste der Quellen liegt direkt am Schilfgürtel. An ihrem Quellboden sind kleine Quellkrater sichtbar, an denen das austretende Wasser den feinen Sand ständig in Bewegung hält. Der Bewuchs dieses Quelltopfs wechselt während des Jahreslaufs mehrfach, was ihm einen recht unterschiedlichen Charakter mit stark wechselnden Farben verleiht.

Der Chiemseerundweg führt nur etwa 50 m entfernt an dem Platz vorbei. Wer hier unterwegs ist, sollte sich die Quellen keinesfalls entgehen lassen.

 

Detailkarte