Feldwies Halbinsel

 

 

 

   Chiemseerundweg Koordinaten

 

 

Der rund 60 km lange Chiemseerundweg gilt nicht zu Unrecht als eine der schönsten Fahrradstrecken in Bayern. Das liegt einerseits daran, dass er zumeist ufernah und ohne Steigungen am See mit seinen zahlreichen Bademöglichkeiten entlangführt. Andererseits gibt er wunderbare Blicke auf die Chiemgauer Alpen frei.

Zudem kann man von 5 verschiedenen Orten aus Touren zur Herreninsel mit dem Ludwigsschloss und der charmanten, kleinen Fraueninsel mit altem Münster, karolingischem Torbogen und bunten Fischerhäusern unternehmen. Unter bestimmten Einschränkungen können dabei auch Räder mitgenommen werden, wodurch sich der Weg abzukürzen lässt.

Am Chiemseerundweg finden sich die schönen, aber weitgehend unbekannten Quellen der Schafwaschener Bucht sowie der Weiher von Breitbrunn mit der darüber thronenden Dorfkirche (Fotomotiv). Für Vogelfreunde lohnt sich zudem ein Abstecher zum Beobachtungsturm Lachsgang auf der Halbinsel von Feldwies (47.856555, 12.484653), nahe dem Naturschutzgebiet Mündungsdelta Tiroler Ache.

Besonders schön ist der Weg im Frühjahr, wenn auf den Bergen noch Schnee liegt und am See bereits alles in Blüte steht oder im Herbst, wenn das Laub bunt gefärbt ist. Nach Möglichkeit sollte man die Tour nicht an Wochenenden und in der Hochsaison fahren, da er dann sehr stark "beradelt" wird und man zudem zahlreichen Spaziergängern ausweichen muss.

Auch in kalten Wintern, insbesondere wenn es alle paar Jahre zur Bildung von Spiegeleis kommt, hat der Chiemseerundweg interessante Perspektiven zu bieten. Dann kommt es allerdings häufig auch zu Einbrüchen, weshalb man sich nur dort aufs Eis wagen sollte, wo man Ortsansässige findet, denen die Tücken der Eisdecke bekannt sind.